TBV-Teams gewinnen 3x3-Ländervergleich

Im letzten der drei 3x3 Landesverbandsvergleichs-Turniere der Jahrgänge 2005 männlich und weiblich, diesmal von Ausrichter Science City Jena hervorragend vorbereitet, blieb alles beim Alten. Im Finale bissen sich wieder mal die Jungs aus Sachsen am an dem Tag besten Team aus Thüringen die Zähne aus – alle drei Turniersiege gingen damit an den TBV. Auffällig: Fynn Benzel, Neuzugang von Science City Jena und am Sportgymnasium Jena, war jeweils in genau dem Team der 4 Thüringer Vertretungen, was am Ende Platz 1 erreichte. 

Mit 19:16 besiegten diesmal die Dunking Dogs (Team Thüringen 4), in einem hoch intensiven Finale die Vertretung AKLS Sachsen. Im Siegerteam stand der einmal mehr überragende Fynn Benzel, dazu der vor allem im Finale mit einer phantastischen Trefferserie aus der Distanz aufwartende Niklas Schulz – beide hervorragend unterstützt von Jacques Achard und Tom Heise. 

In den ersten beiden Turnieren wurden die wenigen Mädchen aus Thüringen noch in den Teams des Landesverbandes Sachsen mit integriert. Zum letzten der drei Landesverbandsvergleiche konnte jetzt erstmals eine eigene Mannschaft nominiert werden: Fabienne Fischer, Alina Hamzei, Laura Thiele und Anna Stoppe schlugen sich achtbar – eine Sieg gegen die starke Konkurrenz aus Sachsen und Sachsen-Anhalt sollte final trotzdem noch nicht gelingen. 

Ein Lob gebührt auch den Thüringer Schiedsrichtern, die das Turnier gleichzeitig als Weiterbildung nutzten und alle Spiele souverän leiteten.