Optimistisch zum Saisonhighlight

Männliche TBV Auswahl 2007 reist nach Koblenz

Bild: TBV/Hagen Schmidt

Es ist soweit – an diesem Wochenende (14. bis 16.02.2020) steht für die männliche TBV-Auswahl des Jahrgangs 2007 das große Saisonhighlight an. Die Mannschaft reist nach Koblenz, um dort am Vorrundenturnier der deutschlandweiten Sichtung „Perspektiven für Talente“ teilzunehmen.

Die beiden Trainer Hagen Schmidt und Benedicte Lungwitz haben dafür insgesamt zwölf Spieler aus vier Thüringer Vereinen nominiert, zwei weitere Akteure sind als Reserve eingeplant. „Wir hatten insgesamt 38 Talente in der Vorsichtung, mussten den Kader nach und nach kürzen, um die momentan 12 stärksten Jungs mit dem größten Potential zu finden“, sagt Hagen Schmidt, der zufrieden mit dem Ergebnis ist: "Die Vereine haben sehr gute Arbeit geleistet, die Jungs sind sehr motiviert. Wir wissen, dass wir in Koblenz in der schwächeren Gruppe bei "Perspektiven für Talente" antreten, wollen Basketballdeutschland jedoch trotzdem auf uns aufmerksam machen. Wir sind sicher, dass einige Jungs das Potential haben, von den Bundestrainern gesichtet zu werden. Allerdings darf man nicht vergessen, dass es auch und vor allem darum geht, miteinander Spaß zu haben und die tollen Entwicklungen in Thüringen gebührend zu vertreten."

Auch TBV-Landestrainer Tino Stumpf ist optimistisch: „Natürlich müssen wir uns am Rande des Potenzials bewegen, um zu bestehen“, sagt Stumpf, „doch das letzte Ländervergleichsturnier sollte uns da Auftrieb geben.“ Ersatzgeschwächt hatte die 07er am vergangenen Wochenende in Halle gegen die Auswahl Sachsens ein Testspiel deutlich verloren, gegen die aus Sachsen-Anhalt jedoch knapp gewonnen. „Mich freut besonders, dass wir eine gute Mischung aus verschiedenen Vereinen zusammen haben, mein Dank geht hier an die Vereine, Heimtrainer und Eltern für ihre engagierte Arbeit.“

In Koblenz geht es für unsere kleinen Korbjäger gegen die Auswahlen von Rheinland-Pfalz/Saarland, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein. Aus allen Mannschaften werden die talentiertesten Spieler für das vom 27. bis 29. März geplante Endturnier in Heidelberg nominiert – dort wiederum entsteht dann der Nationalkader.

Für Thüringen in Koblenz dabei
Daniel Biel (Science City Jena)
Jannik Böttner (BiG Gotha)
Lenny Dittmar (BiG Gotha)
Leonar Fliege (Basketball Löwen/BC Erfurt)
Luca Förster (BiG Gotha)
Domenik Freiberg (Science City Jena)
Johann Grau (Science City Jena)
Ernst Möller (Basketball Löwen/BC Erfurt)
Leopold Schmidt (Science City Jena)
Richard Schmitt (HSV-KSSV Weimar)
Matteo Schultz (HSV-KSSV Weimar)
Konstantin Walther (Science City Jena)

Reserve
Ole Bathe (Science City Jena)
Tom Sieglerschmidt (HSV-KSSV Weimar)

Trainer
Hagen Schmidt (Head Coach)
Benedicte Lungwitz (Assistant Coach)

Spielplan
 

Samstag

 

Ergebnis

09.00 Uhr

Thüringen : Rheinland-Pfalz/Saarland

 

10.15 Uhr

Schleswig-Holstein : Sachsen-Anhalt

 

11.30 Uhr

Brandenburg : Thüringen

 

12.45 Uhr

Mittagspause

 

13.30 Uhr

Rheinland-Pfalz : Schleswig-Holstein

 

14.45 Uhr

Sachsen-Anhalt : Brandenburg

 

16.00 Uhr

Schleswig-Holstein : Thüringen

 

 

Sonntag

 

Ergebnis

09.00 Uhr

Brandenburg : Rheinland-Pfalz/Saarland

 

10.15 Uhr

Thüringen : Sachsen-Anhalt

 

11.30 Uhr

Schleswig-Holstein : Brandenburg

 

12.45 Uhr

Sachsen-Anhalt : Rheinland-Pfalz

 

14.00 Uhr

Turnierabschluss + Einladungen Final-Camp