Mitteldeutsche Auswahl w2007

Die Mädchen der Mitteldeutsche Auswahl 2007 haben mit der Vorbereitung auf das Anfang Oktober anstehende Bundesjugendlager begonnen. So ging es Anfang März ins Trainingslager auf den Rabenberg. Unter der Leitung von Head Coach Juliane Höhne (TBV) und Assistent Coach Tobias Heinig (BVSA) standen viele Trainingseinheiten auf dem Programm. Die dreizehn eingeladenen Spielerinnen arbeiteten an individuellen Fähigkeiten sowie auch teamtaktischen Dingen, da bereits Ende März ein erstes Kräftemessen mit anderen Landesverbänden beim Regionalturnier in Chemnitz auf dem Plan stand. Für genügend Regeneration wurde trotz der vielen Trainingseinheiten gesorgt, so gab es abendliches Erholen im Schwimmbad und auch viel Spaß bei herrlichem Winterwetter auf der Rodelbahn.

Mit viel Neuerlernten kamen die Mädchen Ende März zum Regionalturnier wieder zusammen. Gleich zu Anfang traf man auf die stärkste Gruppe des Turniers, die Berliner. Auch da man sich erst wieder alles, was man im Trainingslager gelernt hatte, wieder in Erinnerung rufen musste, gab es eine deutliche Niederlage. Bereits am nächsten Morgen zeigte die Mannschaft ein stark verbessertes Auftreten, führte sogar den Großteil des Spiels und musste sich aber am Ende mit 44-49 dem Team Nord geschlagen geben. Im dritten Spiel ließen die Kräfte nach, so dass man auch den Hessen unterlegen war.

Am Sonntag gab es eine letzte Begegnung mit den Berlinern, die alle Spiele des Turniers gewannen, sowie auch das letzte Spiel. Dennoch zeigten die MDA Mädels eine Verbesserung, erzielten mehr Punkte und ließen weniger zu. Jetzt heißt es in den Heimatvereinen an den aufgezeigten Problemen zu arbeiten, so dass man im Juni beim nächsten Lehrgang weitere Fortschritte erzielen kann.