Jahresrückblick

Kadermaßnahmen MDA w07

In den Sommerferien 2021 startete die Förderung des w2007er Kaders im MDA-Verbund. Der w2007er Kader wird von der Thüringer Verbandstrainerin Juliane Höhne betreut, sowie von den Assistenztrainern Tobias Heinig (BVSA) und Angy Thieme (BVS).

Am 28. August bis 01. September wurden 23 Spielerinnen zum MDA Sichtungscamp in Flöha eingeladen, darunter auch fünf Thüringerinnen aus den Vereinen LadyBaskets und Science City Jena. Ziel dieses Camps war es die Spielerinnen, sowie ihre Fähigkeiten kennenzulernen und zu fördern, sowie sie auf das anstehende Turnier Perspektiven für Talente vorzubereiten.
Das Turnier Perspektiven für Talente findet normalerweise früher statt, wurde allerdings aufgrund der Corona-Lage in den September verschoben. In Schwabach trat man mit 24 Spielerinnen, inklusive drei Thüringerinnen, in zwei Mannschaften an und belegte Platz 5 und 6. Auch wenn die stärksten Spielerinnen des 2007er Kaders zu diesem Zeitpunkt fehlten, da sie bereits mit dem 2006er Jahrgang die Vorbereitung auf das Bundesjugendlager absolvierten, lieferte das Turnier viele Hinweise auf Stärken und Schwächen, um dies in zukünftige Trainingslehrgänge mit einzubeziehen.

Über die Monate November und Dezember standen jeweils ein Trainingslehrgang mit allen Spielerinnen aus den drei Landesverbänden an, aus denen dann 12 Spielerinnen ausgewählt wurden, die eine Woche später am Turnier der Leistungsliga Ost teilnahmen. So fand am 06. November ein Tageslehrgang in Jena statt; mit dabei zwei nachnominierte Thüringerinnen von den Vereinen BiG Gotha und BBC Mühlhausen. Zur Nominierung für die Leistungsliga Ost reichte es allerdings nicht, so dass man am 20. November mit 5 Spielerinnen aus Sachsen und 7 Spielerinnen aus Sachsen-Anhalt antrat. Gegen Berlin gab es eine 23-40 Niederlage und gegen Hamburg eine 30-44 Niederlage. Achtbare Ergebnisse, da das Team zur Hälfte mit Spielerinnen des jüngeren Jahrgangs besetzt war.
Am 04. Dezember fand der nächste Tageslehrgang in Halle statt, leider mit wesentlich weniger Teilnehmerinnen aufgrund einiger Verletzungen und der aktuellen Corona-Lage. Nominiert für die Leistungsliga Ost am 11. Dezember in Berlin wurden 12 Spielerinnen, fünf vom BVSA, sechs vom BVS und eine Thüringerin von Science City Jena. Gespielt wurde dieses Mal gegen die Hamburger Auswahlen w08 und w07. Im ersten Spiel gab es einen 62-26 Erfolg, dafür ließen dann im anschließenden Spiel die Kräfte nach und es gab eine deutliche 37-61 Niederlage gegen die stärkere Hamburger 07er Auswahl.

Im neuen Jahr steht ein MDA-Event mit Bundestrainer Stefan Mienack an, bevor es im Februar zum dritten Turnier der Leistungsliga Ost nach Hamburg geht. Ab März stehen insgesamt vier wöchentliche Trainingscamps an mit jeweils abschließenden Turnieren, die als Vorbereitung auf das Bundesjugendlager vom 30. September bis 03. Oktober hinarbeiten.