Gelungener Auftakt in 3x3 Ländervergleiche

In Vorbereitung auf das neue zusätzliche Bundesjugendlager in der Disziplin 3x3 im September veranstalten die drei mitteldeutschen Landesverbände aus Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen in den kommenden Wochen drei Event-Wochenenden mit 3x3-Turnieren, um die Teams der Jahrgänge 2005 (männlich und weiblich) gemeinsam bestmöglich vorzubereiten.

Den Auftakt machte an diesem Wochenende der Landesverband Sachsen-Anhalt, der nach Dessau einlud. Insgesamt sechs Mädchen und elf Jungenteams aus den drei Bundesländern gingen an den Start. Während bei den Mädchen mit Fabienne Fischer (Girls Academy Jena) eine Spielerin in einem sächsischen Team auflief, wurden bei den Jungs gleich vier Mannschaften aufgeboten. Alle Ergebnisse vom Turnier findet ihr hier

"Ich bin sehr froh, dass wir unsere Sportler endlich wieder mal in sportlicher Action sehen konnten", meinte TBV-Landestrainer Tino Stumpf, "das ganze 3x3-Projekt ist für uns Neuland, und auch von Wettkampfrhythmus sind unsere Sportler ja aus bekannten Gründen durchaus noch entfernt." Die Spiele waren gut umkämpft, alle waren mit großem Einsatz bei der Sache.

"Für uns als Trainer, die wir ja anders als beim 5v5-Spiel in der Halle nicht aktiv mitcoachen dürfen, blieb in der Rolle der stillen Beobachter die Aufgabe, unsere Spieler zu beobachten und Rückschlüsse für die Trainingsarbeit abzuleiten. Diese Analyse wird uns in den kommenden Wochen weiter helfen, die Spieler zu entwickeln. Mein Dank gilt den Schiedsrichtern, die ein Mammut-Pensum zu absolvieren hatten - und dem Veranstalter vor Ort für eine reibungslose Veranstaltung. Alles in allem ein wirklich gelungener Beitrag zum 'BACK ON COURT' Aktionstag des DBB."

Für den TBV waren bei den Jungs im Einsatz
Lenny Kunzewitsch (BiG Gotha), Tim Otto und Finn Schwaiger (Science City Jena) sowie Fynn Benzel (Gastspieler von der MBA) - diese 4 wurden als Team "Dunking Dogs" Turniersieger. Weiterhin: Gustav Hofmeister, Martin Geuther, Jacques Achard, Tom Heise, Ludwig Büschel, Alexios Kyriakidis, Niklas Schulz und Luca May (alle von Science City Jena), Jonas Gröger, Jefferson Hey (beide BiG Gotha), Vinzenz Haß (BC Erfurt) und Jakob Lang (USV Erfurt).

Betreut wurde das Team vor Ort von Peter Krautwald und Tino Stumpf.

Das nächste Turnier der Ländervergleichsserie steigt am 03.07.2021 in Chemnitz.

Jeder Landesverband kann am Ende sowohl bei den Jungs als auch bei den Mädchen zwei Mannschaften für das Bundesjugendlager melden.