Dietmar Bendix legt sein Amt als Präsident des Thüringer Basketball Verbandes nieder

Dietmar Bendix hat den Vorstand des Thüringer Basketball Verbandes darüber informiert, dass er vom Amt des Präsidenten zurücktritt. In einer persönlichen Mitteilung möchte er sich auch in die Thüringer Vereine wenden:

 

„Werte Vereinsvertreter,

Nach vielen Überlegungen habe ich mich entschlossen, als Präsident der TBV e.V. zurückzutreten.

 

Mit Unterbrechung bin ich 19 Jahre in diesem Amt als Repräsentant des TBV aufgetreten. Ich habe das Gefühl, dass es jetzt genug ist und ich den Weg für einen neuen Präsidenten freimachen sollte. Die Zeit ist sehr schnelllebig geworden und fordert an der einen oder anderen Stelle seinen Tribut.

 

Ich gehe dem TBV e.V. nicht verlustig. Als gewählter Ehrenpräsident bin ich bereit, falls der Bedarf besteht, weiter zur Seite zu stehen und zu unterstützen.“

 

Der Vorstand des TBV sowie Landestrainer und Geschäftsstelle möchten Dietmar für seine Verdienste im TBV und sein außerordentliches Engagement danken. Er hat den TBV über lange Jahre geführt und ist auch in der schweren Phase nach dem plötzlichen Verlust von Dirk Kollmar in die Bresche gesprungen. Wir sind uns indes sicher, dass er dem Thüringer Basketball weiterhin verbunden bleibt und freuen uns, ihn ab und zu in der Halle anzutreffen!

 

Der Vorstand des TBV wird über die weitere Vorgehensweise beraten. Bis zu einer Entscheidung übernimmt Thomas Fritsche als Vizepräsident die Vertretung des Verbandes.